Unsere Betätigungsfelder:

Das Thema Fahrradverkehrspolitik nimmt einen großen Teil unserer Arbeit ein, weitere Themen sind:

Die wir hier vorstellen, mit unserem Newsletter bleibst Du immer auf dem laufenden.

Codieren-Werkzeug

Fahrradcodierung ist aktiver Diebstahlschutz!

 

Mit unseren Codieraktionen treten wir schon seit Jahren mit der Polizei erfolgreich gegen den Fahrraddiebstahl an.

Unsere aktuellen Termine finden Sie immer hier. Bitte beachten Sie die wechselnden Veranstaltungsorte.

Wer sein Fahrrad bei uns codieren lässt, schlägt potenzielle Diebe in die Flucht, denn die Codierung zeigt sofort, wem das Fahrrad wirklich gehört.

Erfahrungsgemäß werden viele gestohlene Fahrräder kurz benutzt und irgendwo abgelegt. Wenn solch ein Fahrrad codiert ist, kann es seinem rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben werden.

Eine Zahl aus Marl belegt die Wirksamkeit der Codierung: Von ca. 4.000 Fundrädern in den letzten 10 Jahren war nur ein Fahrrad codiert.
Allerdings: Das Codieren eines Fahrrades ersetzt nicht das korrekte Abschließen beim Parken.

ADFC-Mitglieder erhalten die Codierung zu ermäßigten Preisen. Ihren persönlichen Code können Sie hier ermitteln.


Preise für die Codierung:

Fahrrad 

15,00 €

Fahrrad (ADFC -Mitglied)

10,00 €

Familien (ab 2 Erwachsene, 2 Kinder)

25,00 €

Familien (ab 2 Erwachsene, 2 Kinder) Nichtmitglieder

40,00 €


Bitte den Personalausweis und den Kaufbeleg mitbringen!

 

Unsere aktuellen Termine finden Sie immer hier


Koordinator:
Frank Ottmüller

Tel: 02305 35002
Mobil: 0172 5305633
codieren(..at..)adfc-kvre.de

Weitere Informationen zum Codieren

Fahrsicherheitstraining

Fahrsicherheitstraining:

„E-Bike fahren - aber sicher!“

Motorunterstütztes Radeln ist nach wie vor überaus beliebt. So wurden im Jahr 2023 deutschlandweit ca. 2 Millionen E-Bikes (Pedelec 25) verkauft. Dieser an sich erfreuliche Boom geht jedoch mit einer stark steigenden Zahl von Verkehrsunfällen unter Beteiligung von E-Bikes einher. Laut polizeilichem Unfallsbericht ist die Gruppe der e-radelnden Seniorinnen und Senioren nach wie vor überproportional an Verkehrsunfällen beteiligt - häufig mit erheblichen, negativen gesundheitlichen Folgen für die verunfallten Radlerinnen und Radler. Der ADFC Vest Recklinghausen möchte einen Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten und bietet deshalb auch in diesem Jahr wieder das Fahrsicherheitstraining „E-Bike fahren - aber sicher!“ an. Auf dem Gelände der Zeche Ewald in Herten bieten wir Ihnen ein auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittenes Einzeltraining (1-2 Personen) an. In einer ca. dreistündigen Kompakteinheit vermitteln wie Ihnen den kompetenten Umgang mit dem eigenen E-Bike. Spaß und Freude beim E-Bike-Fahren sowie die sichere und unfallfreie Teilnahme am Straßenverkehr stehen dabei im Vordergrund. Sie sind herzlich willkommen!

Für weitere Informationen, die Anmeldung zum Fahrsicherheitstraining sowie für alle Fragen rund um’s E-Bike steht Ihnen Bernd Jurczyk vom ADFC Herten zur Verfügung.

 

Angebot für Firmen und Behörden:

Der ADFC Vest Recklinghausen bietet Firmen und Behörden, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zB bei der Anschaffung eines E-Bikes mittels JOBRAD unterstützen, ein zielgruppenorientiertes Fahrsicherheitstraining „vor Ort“, also im betrieblichen/behördlichen Umfeld an. Ein Gruppenraum für die Theorie sowie eine geeignete Freifläche für den Praxisteil sollten vorhanden sein.

Verkehrsunfallbericht 2022


Koordinator:
Bernd Jurczyk
Mobil: 0173 9832737
Mail: fahrsicherheitstraining [at] adfc-kvre.de

 

Weitere Informationen für Arbeitgeber*innen

Fahrrad im Allgäu

Geführte Radtouren im Vest Recklinghausen

Fahr mit!

 

Ein weiteres Angebot sind unsere geführten Radtouren, die von ausgebildeten Radtourenleitern in den einzelnen Ortsgruppen angeboten werden.
Hier unterscheiden wir zwischen Halbtages, Tages - und Mehrtagestouren nicht zu vergessen sind auch die Feierabendtouren.

Die Touren starten an vorher bekanntgegebenen Startpunkten und in der Regel führt der Tourenleiter*in die Radfahrer*innen auch wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Für die Halbtages, Tages - und Feierabendtouren ist i.d. Regel keine Anmeldung vonnöten man kommt mit seinem verkehrstüchtigen Fahrrad zum Treffpunkt, dort freut sich der Tourenleiter*in auf euch und gibt alle wichtigen Informationen an die Teilnehmer weiter.

Mehrtagestouren sind anmeldepflichtig, nach erfolgreicher Anmeldung wird alles weitere bekannt gegeben.

 

Radtouren Termine

Bleiben Sie in Kontakt